Green IT

Green IT – ein wichtiger Aspekt bei den IT-Lösungen von Unicon

Green IT hat sich zu einem wichtigen Aspekt in der Informationstechnologie entwickelt. Denn die erforderliche Energie für den Betrieb von Serverfarmen und IT-Umgebungen ist in den vergangenen Jahren rasant angestiegen – nicht zuletzt durch die zunehmende Verlagerung der Daten in Cloud-Dienste. Schon herkömmliche PCs haben einen hohen Energiebedarf. Hinzu kommen hohe Umweltbelastungen bei der Herstellung und später bei der Entsorgung. Server-Systeme liegen sowohl beim Energiebedarf als auch bei der Umweltbelastung noch höher.

Untersuchungen des Bundesumweltministeriums und des Branchenverbandes BITKOM gehen davon aus, dass sich der bundesweite Energieverbrauch von Arbeitsplatzcomputern durch konsequente Weiterentwicklung der Green IT in den kommenden Jahren nahezu halbieren lässt – von 4.217 Gigawattstunden (GWh) 2013 auf 2.137 GWh 2020.

Geringere Umweltbelastungen durch Green IT mit Produkten von Unicon

Hier kann Cloud-Computing mit Thin Clients und IT-Lösungen von Unicon klar punkten. Schon bei der Herstellung belasten die auf Grund der Client-Server-Struktur nur bedingt leistungsfähigen Geräte die Umwelt wesentlich weniger. Im Betrieb benötigen sie erheblich geringere Leistung. So schont Green IT nicht nur die Umwelt, sondern über die niedrigere Stromrechnung auch direkt Ihr Budget. Weniger Leistung bedeutet zusätzlich auch längere Lebensdauer. Denn die Bauteile in herkömmlichen PCs versagen in aller Regel wegen der durch den hohen Energiebedarf verursachten thermischen Belastung. Hier bleiben Thin Clients nicht nur kühler, sondern halten auch wesentlich länger. Dadurch verlängert sich die Nutzungsdauer, Ersatz ist seltener erforderlich. Green IT, die Ihr Konto schont.

Auch die Entsorgung nicht mehr benötigter Arbeits-Tools belastet die Umwelt. Thin Clients bestehen dagegen aus nur wenigen Komponenten. Schon bei der Herstellung wird bei diesen Geräten auf eine unkomplizierte spätere Demontage geachtet, Recycling wird dadurch problemlos.